Dies ist die Homepage der Gruppe Rialto*, die in Kooperation mit der Projektgesellschaft Impuls 21 auf der Fläche des alten Rialto-Kinos in Hamburg-Wilhelmsburg ein Hausprojekt bauen wird. Eigentümerin des Neubaus wird eine Genossenschaft im Verbund mit dem Mietshäuser Syndikat sein.

 

Aktuelles

Juli 2016: Bauantrag gestellt und Genossenschaftsgründung

Die Baupläne für den Neubau sind nun endgültig fertiggestellt und der Bauantrag wurde bei der Behörde eingereicht.

Die Gründung der Genossenschaft steht an, um eine Rechtsform zu haben, mit der wir uns für die Förderung durch die IFB bewerben können. Hierbei werden wir durch den ZDK (Zentralverband deutscher Konsumgenossenschaften e.V.) beraten.

Am 30.07.2016 gründen wir unsere Genossenschaft für solidarisches Wohnen e.G.

 

Juni 2016: Gespräche mit IFB und Agentur für Baugemeinschaften

Wir treffen uns mit der IFB (Investitions- und Förderbank) und der Agentur für Baugemeinschaften, stellen unser Projekt vor und lassen uns über alle Förderrichtlinien aufklären, die wir erfüllen müssen, um eine Förderung zu erhalten.

April 2016: Beginn der Zusammenarbeit mit STATTBAU Hamburg

Wir setzen uns in Verbindung mit der Stadtentwicklungsgesellschaft STATTBAU Hamburg, die uns fortan unterstützt und uns bei allen Fragen zu Förderungen und Planung beratend zur Seite steht.

März 2016:  Zusage vom Investor

Nach einem ereignisreichen Jahr mit Gruppenfindungsprozessen, Konzepterstellung, Öffentlichkeitsarbeit und Gesprächen mit Unterstützer_innen, Banken, Stattbau und dem Investor Konrad Grevenkamp, der Eigentümer des Rialto-Kinos ist, haben wir nun die Zusage erhalten, zusammen mit der Projektgesellschaft Impuls 21das Hausprojekt zu planen. Wir freuen uns sehr!